Zitronenmandel Muffins mit Butterswirlglasur

Cupcakes Muffins

  
Die Muffins ohne Glasur sind kein Highlight. Nur lecker, nicht zum Ausflippen. Die Glasur ist also nicht optional. Drauf damit!

 
Der Teig ist ratz-fatz zusammengemixt und dafür braucht man auch nichts besonders, außer den Abrieb von zwei Zitronen und Mandeln, die im Ofen ca. 8 Minuten bei 180°C geröstet und dann fein zerstoßen werden. 


Nach einer Nacht im Kühlschrank sind sie natürlich noch besser, wie fast alle Rührteige - aber sobald die Muffins abgekühlt und glasiert sind, würde ich wenigstens schonmal vorkosten, damit die Nacht nicht allzu quälend wird. 


Außer natürlich, du hast genügend Selbstbeherrschung und bist leicht abnormal.
Wofür ich mich im Geiste verneige... ab und an.


Der Teig reicht für ca. 6 Muffins. Bei regulärer Größe und knapp unter die Kante befüllt. Also für 6 XXL-Muffins oder 12 normale Muffins einfach die doppelte Menge verwenden.

Ich weiß. In Mathe war ich schon immer gut. 



115 g Mehl
1/2 TL Backpulver
75 g Zucker
60 g geröstete, gehackte Mandeln
1 Eigelb / 1/2 Ei = ca. 25 g
115 g Milch
45 g Butter, geschmolzen
2 Zitronen 
2x Abrieb für Muffins
1x Saft für Glasur
40 g Butter, geschmolzen
1 TL Zuckerrübensirup
Puderzucker
200°C - ca. 20'' // Inspiration


Muffinförmchen fetten, Ofen vorheizen.
Das Mehl und Backpulver mit den gehackten Mandeln vermischen und beiseite stellen.
Das Ei mit dem Zucker schaumig rühren, dann die Milch dazugeben und ein paar Minuten weiterrühren. Dann die geschmolzene Butter kurz unterschlagen und die Zitronenschale dazugeben. 
Die Mehl-Mischung in drei bis vier Zügen unterheben (kurz vermischen reicht) und zügig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. So schnell wie möglich in den Ofen schieben und backen. 

Für die Glasur die Butter schmelzen, von der Hitze nehmen und ungefähr 10 Minuten abkühlen lassen.  Den Zuckerrübensirup in der geschmolzenen Butter auflösen und den Zitronensaft (der Saft einer Zitrone reicht!) mit einem Schneebesen dazurühren. Mit einem Esslöffel Puderzucker starten und so viel unter Rühren dazugeben, bis eine 'stichfeste' Glasur entsteht. 
Auf den kalten Muffins verteilen und aushärten lassen.

Kommentare :

  1. Ich denke da sprechen die Bilder für sich - sieht unglaublich lecker aus!
    (Und ich könnte auch nicht darauf verzichten, schonmal vorzukosten)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Geil! Krieg ich einen? generell ein cooler Blog, ich folge:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci beaucoup! Ich gucke bei dir auch mal rein. :)

      Löschen

Sag mir, was du gerade isst, im Ofen oder auf dem Herzen hast, was du denkst, fühlst, bekloppt oder atemberaubend findest ... oder grüß' einfach deine Mami!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...